Allgemein

Ferienprojekt „Sonnenkraft am Küchentisch“ gestartet

By 3. April 2020 No Comments

Das Team des Hessen SolarCups bietet Schülerinnen und Schüler von Klasse 3-8 in den Osterferien an einem digitalen Workshop für das Bauen von Solarfahrzeugen teilzunehmen. Mit Unterstützung der cdw Stiftung werden dafür 100 Bausätze an Interessierte versendet.

Liebe Freunde des Hessen SolarCups, liebe Interessierten & Neugierigen,

die Welt steht aktuell Kopf, Schulen und Universitäten haben geschlossen, sowie alle kulturellen und sportlichen Einrichtungen. Im Zuge dessen wurde der jährliche Hessen SolarCup bereits abgesagt, ebenso wie alle anderen Veranstaltungen auch. Da wir den Corona-Virus sehr ernst nehmen, bleiben natürlich auch wir Zuhause, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Und fordern alle zu verantwortungsvollem Handeln auf.

Die Kinder sind nun mit Ihren Eltern Zuhause und sollen selbstständig lernen häufig unterstützt durch digitale Angebote. Auch wir vom SolarCup-Team haben uns überlegt, dass wir etwas Digitales anbieten wollen. Viele Kinder und Jugendlichen stehen vor der Herausforderung sich Zuhause allein zu beschäftigen, müssen auf vieles verzichten. Aber auf das Bauen von Solarfahrzeugen müssen sie nun nicht mehr verzichten. Gemeinsam mit einem unserer Hauptsponsoren haben wir eine neue Idee entwickelt und umgesetzt: Sonnenkraft am Küchentisch!

Die Projektidee ist, dass man trotz des Kontaktverbotes, geschlossener Schulen, physical Distancing online zusammenkommt und jeder für sich an seinem Küchentisch ein eigenes Solarfahrzeug baut. Hierzu stellen wir Materialboxen zusammen, die wir frei Haus vom Kurier zu den Kindern und Jugendlichen liefern, und einen online Kurs in dem Bauanleitungen, Erklärvideos, Anregungen, live Chats und FAQs verankert sind, um bei der Umsetzung des Projektes zu helfen.

Für wen ist das Projekt geeignet? Für Alle! Das bauen eines Solarfahrzeuges hört sich sehr kompliziert an. Schließlich beißen sich selbst große Automobilkonzerne an den E-Autos die Zähne aus. Doch dieses Projekt ist für alle interessierten Kinder von der 3. bis zur 8. Klasse geeignet. Bestimmt gibt es einige, die bereits einmal am SolarCup teilgenommen haben, aber auch andere, die sich einfach für Sonnenkraft, Tüfteleien, Technik, Bastelarbeiten interessieren kreativ sind, mutig, interessiert oder einfach mal etwas Neues ausprobieren wollen. Die Idee folgt dem Vorgehen des SolarCups und bietet für GrundschülerInnen den Bau eines Solarbootes und für die Klassen 5 bis 8 den Bau eines solarbetriebenen Ultraleichtfahrzeugs an. Natürlich könnt ihr in dieser besonderen Zeit auch besondere Team bilden und solltet dies als Empfehlung von unserer Seite sehen.

Sonnenkraft am Küchentisch bietet die Möglichkeit, unter Anleitung einzelner Teammitglieder des SolarCups (Andreas Scheel & Joana Pletscher), Solarfahrzeuge Zuhause zu Bauen. Wie das geht? Hierzu kann sich jedes Kind oder Team online unter https://www.uni-kassel.de/eecs/solarcup/sonnenkraft-am-kuechentisch.html anmelden und erhält umsonst Materialien, solang der Vorrat reicht. Die Anleitungen werden in einem Onlinekurs zur Verfügung gestellt. Das heißt jedes Team (mit Unterstützung der Eltern) kann sich in den eigenen vier Wänden mit dem Thema Sonnenenergie auseinandersetzen und ein eigenes kleines Solarfahrzeug bauen. Da ein Wettbewerb in absehbarer Zeit nicht stattfinden kann, soll jedes Kind bzw. Team am Ende ein kleines Video erstellen und dieses der Gemeinschaft des Projektes zur Verfügung stellen. Hierzu geben die Anleitungen und online Tutorials Hilfestellung und regen die Kinder und Jugendlichen dazu an kreativ zu sein, eigene Ideen zu entwickeln und Dinge auszuprobieren.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, oder Sie Kinder und Jugendliche kennen die sich hierfür interessieren, Sie ihren SchülerInnen das Angebot unterbreiten wollen oder im Hort, Sportverein, Physik-AG oder, oder, oder…leiten Sie diese Einladung gerne weiter. Da dies ein gemeinnütziges Projekt ist, sind die Kapazitäten in jeder Altersgruppe auf 50 Boxen beschränkt. Da heißt es also schnell sein und mitmachen. Das HSC-Team i.V. Andreas Scheel und Joana Pletscher freuen sich schon auf die Zusammenarbeit, viele Fragen, kreative Ideen und jede Menge Spaß beim gemeinsamen Erkunden der Sonnenkraft.

Einen besonderen Dank wollen wir an dieser Stelle der cdw-Stiftung für ihre tatkräftige Unterstützung für dieses Vorhaben aussprechen.

Mit sonnigen Grüßen

Ihr HSC-Team
i.V. Andreas Scheel und Joana Pletscher