Skip to main content

Street-Art ist auch in Kassel zu einer der wichtigsten Kunstformen im öffentlichen Raum geworden. Immer stärker prägt sie das Erscheinungsbild der Kulturstadt an der Fulda. In diesem Sommer bietet Gerrit Retterath als Hauptautor des Buches Street-Art to go im Rahmen von fünf verschiedenen Spaziergängen zur bunten Kunst in Kassels Straßen an zu erleben, was die Faszination von Street-Art ausmacht. Basierend auf dem im September 2023 erschienen zweiten Spaziergangsführer der cdw Stiftung, Street-Art to go, erhalten Teilnehmende spannende Einblicke in Mural Art, Sticker-Kunst, Graffiti und plakatierte Wände, die den Kasseler Stadtraum an vielen Stellen in eine Galerie verwandeln. Die Teilnahme ist kostenlos, aber um Anmeldung unter info@cdw-stiftung.de wird gebeten. Die Spaziergänge finden an den folgenden Terminen, jeweils um 12:00 Uhr statt:

  • 02.Juli: Das Schillerviertel als Ort geballter Street-Art – Treffpunkt:  Gießbergstraße 30 – Endpunkt: Ecke Wolfhager Straße / Rothenditmolder Straße – Dauer: ca. 150 Minuten
  • 07. Juli: Gesellschaftskritik und Wandexperimente – Treffpunkt: Sickingenstraße 9 – Endpunkt: Unterneustädter Kirchplatz – Dauer: ca. 120 Minuten
  • 04. August: Der Kasseler Westen – Wandkulturerbe aus vier Jahrzehnten, Bahnhof Wilhelmshöhe – Treffpunkt: Treppe zu Gleis 1 – Endpunkt: Wehlheider Platz – Dauer: ca. 120 Minuten
  • 01. September: documenta-Wandkunst – Bleibende Zeichen und flüchtige Bilder (mit Dr. Harald Kimpel) – Treffpunkt: Hugenottenhaus Kassel – Endpunkt: Erzbergerstraße – Dauer: ca. 100 Minuten
  • 06. Oktober: Kunst ohne Auftrag in Kassel-Mitte – Treffpunkt: Eingang zum Museum Sepulkralkultur – Endpunkt: Finkenherd – Dauer: ca. 100 Minuten